[R] Torontooooo!

Hi there!

The Three Fired GuysHooray! Der erste Reiseartikel! Bisher war ich ja eher ein bisschen Reisefaul und habe lieber die Wochenenden zu hause und im Internet verbracht, aber das hat sich dieses Wochenende (glücklicherweise) schlagartig geändert. Toronto, here I come! Eigentlich hatte ich nicht so viel von Toronto erwartet, die Stadt wird ja oft von anderen Großstädten belächelt, aber ich muss sagen: Derbe geschnitten! Ich bin echt fasziniert von dieser Stadt und muss da unbedingt noch mal hin. Naja, vielleicht liegt das auch daran, dass ich nicht besonders viel Erfahrung in Sachen Großstädte habe (Mourad hat mich ausgelacht als ich ihm begeistert von Toronto berichtet hab), aber verglichen mit der normalen europäischen Großstadt ist das hier schon ein anderes Kaliber. Aber alles der Reihe nach.

Weiterlesen

[W6] Midterms incoming!

Hi there!

So, diese Woche hat es wieder ein bisschen länger mit dem Artikel gedauert, der Grund… keine Ahnung. Es ist (dauerhaft) wärmer geworden, ich schiebe meine aktuelle Trägheit einfach mal darauf. Nichtsdestotroz war die Woche wieder interessant (selbstredend, oder habt ihr etwas anderes erwartet?) und es gibt eine Menge zu erzählen. Da ich aber von einem großen Teil des Wochenendes nicht in diesem, sondern in einem seperaten Beitrag erzählen werde, gehe ich davon aus, dass der Wochenbeitrag ein bisschen kürzer ausfällt. Wie dem auch sei, here we go!

Weiterlesen

[T] Home, sweet home

Hi there! Endlich wieder ein Themenbeitrag!

Mein Zimmer. Durch die Tür geschaut.Das Thema ist: Housing! Also im Prinzip wie ich hier wohne. Diesen Beitrag wollte ich schon länger schreiben, aber erst in der letzten Zeit bin ich dazu gekommen, Fotos zu machen. Denn auch wenn ich gerne und viel erzähle, wirklich wichtig sind doch eh nur die Bilder. Da liest keiner mehr die Beiträge. Aber ich gebe nicht auf! Also lets go!

Weiterlesen

[W5] There you go

Hi there!

Meine FreiluftkommunikationszentraleWas für eine kreative Überschrift… tjaja so ist das, wenn man zwei Artikel direkt hintereinander schreibt, irgendwann bleibt die Kreativität auf der Strecke. Nichtsdestotroz habe ich natürlich wieder was zu erzählen, für die Themen brauchts ja zum Glück keine Kreativität, die passieren einfach so, man muss sie nur festhalten. Diese Woche im Programm: Salmonellen, Suggestivfragen und Super-GAU.

Weiterlesen

[W4] Pardey!

Hi there!

Revolution Nighclub mit sporadisch gefüllter Tanzfläche - Samstagabend ebenSoo…finally another article. Ein bisschen spät, aber das hat einen ganz einfachen Grund. Nein, ich war nicht auf Reise (das habt ihr euch wohl so gedacht, was?), ich schreibe nur normalerweise meine Artikel im Labor, wenn ich nix zu tun habe. Das ich nun so lange nix mehr geschrieben habe liegt ganz einfach daran, dass ich entweder nicht im Labor war, oder dort nicht nix zu tun hatte. Einfache Sache. Jetzt gerade habe ich aber wieder ein bisschen Zeit, ich warte gerade darauf, dass Dr. Barra, eine Organikerin, Zeit für mich hat, da ich sonst nicht weiterarbeiten kann. Aber ich schweife ab.

Weiterlesen

[W3] Oh wei, schon Woche Nummer 3!

Hi there!

Spacige Schutzbrille! Drückt aber nach einiger Zeit trotzdem...Und Zack, schon ist wieder die nächste Woche um. Hat doch gar nicht wehgetan. So viel ist besonderes ist auch gar nicht passiert. Aber das denke ich vor jedem Bericht und dann schreibe ich doch wieder weit über 1000 Wörter. Aber mir ist aufgefallen, dass sich in den letzten Berichten einiges wiederholt hat, anscheinend habe ich doch nicht so viel zu erzählen. Hoffen wir mal, dass es in Zukunft wieder abwechslungsreicher wird.

Weiterlesen

[W2] Der liebe Alltag

Hi there,

Sonnenuntergang über dem Columbia Lake auf meinem Weg zu einer besseren Ernährung.Uff, nachdem die erste Woche noch viel passiert ist, sind die letzten beiden Wochen nun wie im Flug vergangen. Natürlich ist immer noch viel passiert, doch nachdem sich relativ schnell der geliebte Alltag eingeschlichen hat, finde ich kaum noch Zeit, die Erlebnisse der Woche kurz zu formulieren. Mal sehen, ob ich noch auf die Reihe kriege, was in der vorletzten Woche alles passiert ist.

Weiterlesen

Donots!

Ja die Donots, aus Ibbenbüren. Ich kann die Musik ganz gut leiden, auch wenn sie mich nie so richtig geflasht hat. Ich habe aber ein paar interessante Beiträge gefunden, wer etwas mehr über die sympathischen Musiker, die mittlerweile schon seit ca. 20 Jahren Musik machen, wissen will, kann sich ja die Beiträge unten mal ansehen bzw. -hören.

Weiterlesen